Christian reist

Don't Talk, Just Act - Don't Say, Just Show - Don't Promise, Just Prove

Haupstadt Nikosia

Süd

Nord

In meiner Darstellung von Nikosia verzichte ich auf die Teilung der Hauptstadt von Zypern.

Nikosia hat mich auch deshalb fasziniert, da es durch die kulturelle Trennung in den nördlichen und den südlichen Teil so viele interessante Stadtteile, Gebäude und Eindrücke gab. Gerade das Gebiet innerhalb der römischen Stadtmauer war ein Beispiel für die Vielfalt. Beeindruckend war die Hauptstraße, die Lidras Straße, auf deren südlicher Seite sich moderne Geschäfte und Lokale befinden, die aber auf der nördlichen Seite in einen Basar übergeht.

Die schöneren Gebäude,  wie die Karawanserei Büyük Han, Selimiye-Moschee und dem Atatürk-Platz mit der Venezianischen Säule im Mittelpunkt habe ich im nördlichen Teil von Nikosia gefunden, der südliche Teil hat mich eher mit der Kombination von moderner Einkaufsstraße und Restaurants, sowie alten Gebäuden und Denkmälern überzeugt.

Was mich auch fasziniert hat, waren die 3 Grenzübergänge, die ich überquert habe. Zu Fuß und ganz ohne Probleme den Grenzübergang Lidras Straße. Der Grenzübergang am Ledra Palace war interessant, da ich hier die Pufferzone am besten erkennen konnte. Mit dem Auto bin ich über den dritten und eher unspektakulären Grenzübergang etwas außerhalb der Innenstadt gefahren.

Limassol

Obwohl mir in Zypern von einigen Einheimischen gesagt wurde, dass Limassol Nikosia den Rang abläuft, hat mir persönlich Limassol nicht so gut gefallen. Beeindruckend war natürlich die sehr schöne Lage direkt am Meer. Die Innenstadt dagegen fand ich jetzt nicht so prickelnd, als dass ich mir vorstellen könnte, dort zu wohnen.

Trotzdem können neben der Strandpromenade einige alte Gebäude und Viertel besucht und besichtigt werden.

Beweisfotos